Crowneplaza Heidelberg

Das Gesundheits- und Wellness-Center

HydraFacial - Was bringt das Hollywood-Treatment wirklich Titelbild

HydraFacial – Was bringt das Hollywood-Treatment wirklich?

| Keine Kommentare

HydraFacial ist eine besondere Art der Gesichtsbehandlung. Es handelt sich hierbei um ein spezielles Behandlungskonzept von HydraFacial. Dieses Konzept wurde in den USA entwickelt und wird inzwischen auch von vielen Kliniken in Deutschland angewendet. Sie ist in der heutigen Zeit ein hochwertiges Hautpflegekonzept, welches für Frauen und Männer zur Verfügung steht.

Das Konzept ist sehr wirkungsvoll und umfasst ein breites Spektrum. Aufgrund der hohen Wirksamkeit wird das Behandlungskonzept von vielen führenden, internationalen Universitätskliniken genutzt. Die Haut wirkt nach der Gesichtsbehandlung porentief sauber und viel glatter.

Was ist ein HydraFacial?

Was ist ein HydraFacialDas spezielle Behandlungskonzept von HydraFacial umfasst eine intensive Gesichtbehandlung. Hierbei wird die Gesichtshaut mit einem Mini-Staubsauger gesäubert. Dieses Verfahren hat sich seit vielen Jahren bewährt. Das Hydra-Facial-Gerät reinigt die Haut in vier Schritten.

Durch die Behandlung werden die abgestorbenen Hautzellen komplett abgetragen. Am Ende kommt eine reine und scheinbar völlig neue Haut zum Vorschein. Durch die Zugabe von Feuchtigkeit fühlt sich die Haut viel gesünder und glatter an. In einigen Fällen ist es ratsam, dass die Behandlung monatlich wiederholt wird.

Wie funktioniert das Treatment?

Das System basiert vor allem auf die Abtragung der alten Hautschichten. Danach wird ein Säurepeeling durchgeführt. Bei Bedarf kann eine Tiefenreinigung in Anspruch genommen werden. Danach erfolgt eine professionelle Hydration. Hierbei handelt es sich um einen Feuchtigkeits-Booster, mithilfe von individuellen Serum-Cocktails.

Dieser Cocktail kann je nach Hauttyp bei der HydraFacial Behandlung individuell abgestimmt werden. Er ist gut verträglich und sorgt für ein verbessertes Hautbild.

Schritt 1: Hautabtragung

Die Hautabtragung wird bei einer Behandlung sehr vorsichtig vorgenommen. Als Erstes ist es wichtig, dass die Haut gut gereinigt wird. Makeup und Cremes müssen Sie daher vorher komplett entfernen. Je nach Hauttyp wird Ihre Haut mit einem Gel oder einer milden Reinigungsmilch gereinigt.

Danach wird es mit einer Honiglösung desinfiziert. Danach kann mit einer HydraFacial-Behandlung gestartet werden. Mit einem speziellen Gerät werden die abgestorbenen Hautzellen abgetragen. Nach der Behandlung sieht Ihre Haut wesentlich gesünder und frischer aus.

Schritt 2: Säurepeeling

Ein Säurepeeling sorgt dafür, dass auch die letzten Poren im Gesicht optimal gereinigt werden. Hierfür wird ein Fruchtsäure-Peeling aufgetragen. Dadurch werden die Ablagerungen in den Poren wesentlich besser aufgeweicht. In Obstsorten wie Äpfel, Weintrauben und Zitronen ist eine natürliche Fruchtsäure enthalten, die sich positiv auf die Haut auswirkt. Durch die Fruchtsäure werden raue Stellen und Hautschüppchen behandelt.

Schritt 3: Tiefenreinigung

Nach der Gesichtsbehandlung kann Ihre Tiefenreinigung starten. Mit einem Ministaubsauger werden Unreinheiten oder gelöste Talgablagerungen entfernt. Diese Methode ist sehr sanft. Durch den Sauger werden mithilfe eines Vakuums die Ablagerungen aus den Hautporen gesogen.

Diese Behandlung kann bei allen Hauttypen eingesetzt werden. Auch empfindliche Haut kann mit einer intensiven Tiefenreinigung behandelt werden.

Schritt 4: Hydration

Zum Abschluss wird Ihre Haut mit einem Serum-Cocktail gepflegt. Dieser Cocktail besteht aus Hyaluron, Antioxidantien und unterschiedlichen Vitaminen. Mit einem speziellen Aufsatz wird diese Kombination direkt in die Haut eingeschleust. Der Cocktail sorgt dafür, dass die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird. Zur Entspannung erhalten Sie zum Schluss eine Gesichtsmaske.

Diese Maske wird für rund zehn Minuten auf Ihr Gesicht gelegt. Das sorgt dafür, dass sich Ihre Haut nach der doch etwas strapaziösen Behandlung beruhigen kann. Das Gesicht wird hierbei zusätzlich mit einem LED-Rotlicht bestrahlt. Mithilfe einer Lichttherapie kann die Kollagenbildung der Haut optimal angeregt werden. Gleichzeitig bietet die Bestrahlung den Vorteil, dass eventuelle Rötungen schneller verschwinden.

Wie teuer ist das HydraFacial?

Eine Behandlung dauert circa 50 Minuten. Im Durchschnitt kostet eine Behandlung zwischen 95 und 220 Euro. Bei Bedarf sind auch einzelne, intensive Behandlungen möglich. Am Anfang einer derartigen Therapie sind bis zu 5 Gesichtsbehandlungen notwendig. Diese Behandlungen sollten im Abstand zwischen ein bis zwei Wochen durchgeführt werden.

Bereits nach wenigen Behandlungen können kleine Fältchen deutlich verbessert werden. Hautunreinheiten und eine Überpigmentierung können ebenfalls behandelt werden.

Für wen ist die Gesichtsbehandlung gedacht?

Die Gesichtsbehandlung ist für alle Hauttypen und für jedes Alter gut geeignet. Sie kann von Männern und Frauen in Anspruch genommen werden. Lediglich während der Schwangerschaft sollten Sie auf derartige Behandlungen verzichten. Das Gewebe sollte nicht unnötig gedehnt oder mit Reinigungsmitteln behandelt werden.

Kann es bei einer HydraFacial Behandlung zu Risiken oder Nebenwirkungen kommen?

Kann es bei einer HydraFacial Behandlung zu Risiken oder Nebenwirkungen kommenNur in sehr seltenen Fällen kommt es in den ersten Tagen nach einer HydraFacial Behandlung zu Rötungen. Normalerweise gehen diese Irritationen bereits nach kurzer Zeit von allein wieder weg. Eine erneute Behandlung der Haut ist dementsprechend nicht notwendig.

Die Behandlung sollte nicht zu häufig durchgeführt werden, da die Haut ansonsten unnötig gereizt wird. Da es sich um eine Intensivkur der Haut handelt, ist dieses Vorgehen auch gar nicht notwendig.

Fazit

Eine HydraFacial Gesichtsbehandlung kann von jedem Menschen in Anspruch genommen werden. Sie ist komplett schmerzfrei. Für die Reinigung der Poren wird ein spezieller Sauger verwendet. Beim Auftragen des Fruchtsäure-Peelings kann es zu leichten Rötungen oder einem Brennen kommen.

Das liegt an der Zusammensetzung der Fruchtsäuren. Durch die anschließende Behandlung mithilfe einer Gesichtsmaske kann die Haut schnell wieder beruhigt werden. Nach der Behandlung fühlt sich die Haut sehr weich und sauber an. Die Poren wirken optisch wesentlich kleiner und die Haut dadurch allgemein viel glatter und gesünder.

Durch das Ansaugen der Poren kann es passieren, dass sich in den ersten Tagen feine Pickel bilden. Diese verschwinden aber ohne weiteren Behandlungsbedarf von allein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.